Politische Rolle

Wie wir in das Gefüge der Europäischen Union passen

Die Platform for Intercultural Europe ist von der Europäischen Kommission anerkannt als  Plattform des sogennanten Strukturierten Dialogs im Bereich der Kulturpolitik. Sie nimmt sich dieser Aufgabe voll an. Der Strukturierte Dialog auf dem Gebiet der Kulturpolitik wurde von der „Europäischen Agenda für die Kultur in einer globalisierten Welt“ im Dezember des Jahres 2007 ins Leben gerufen.

EU Parliament Die Platform for Intercultural Europe ist auch formell am Strukturierten Dialog über das EU-Integrationsforum beteiligt. Das EU-Integrationsforum wurde im September 2005 ins Leben gerufen durch die Kommissions-Mitteilung „Eine gemeinsame Agenda für Integration: Rahmenprogramm für die Integration von Staatsangehörigen von Drittländern in der Europäischen Union.“

Die Platform for Intercultural Europe ist grundsätzlich offen für eine Zusammenarbeit mit anderen internationalen Organisationen, die sich mit interkultureller Politik befassen, wie z. B. dem Council of Europe oder der Alliance of Civilisations. Es besteht jedoch zur Zeit nicht die Kapazität, um dies zu verwirklichen..

EU Strukturierter Dialog im Bereich der Kulturpolitik - Geschichte und Bilanz unserer Beteiligung.

EU Strukturierter Dialog im Bereich der Integrationspolitik - Geschichte und Bilanz unserer Beteiligung.

Vladimir Sucha - PIE GA 2011   Giulia Amaducci - PIE GA 2011Vladimir Šucha, Director for Education and Culture, DG EAC and Giulia Amaducci, Policy Officer from the Integration Unit, DG Home Affairs, engaging with Platform members during the 2011 General Assembly at the Borschette Building in Brussels.

©2011 Platform for Intercultural Europe. Donate!